TCM - altes Wissen aus dem Fernen Osten

Die alten Schriften Chinas berichten, dass die Ursrünge der "Traditionellen Chinesischen Medizin" mehr als 2000 Jahre zurückreichen. Akupunkturähnliche Anwendungen gab es wahrscheinlich schon eine lange Zeit vorher.

Zu den fünf Behandlungsverfahren oder "Säulen" des TCM gehören Akupunktur, Arzneimittel, Massagen, Ernährung und Bewegung (Qigong und Taiji).

Yin und Yang sind die Ordnungsprinzipen, die sich auch in der Elementenlehre (Feuer, Wasser, Holz, Metall, Erde) und den fünf Wandlungsphasen widerspiegelt.

Wichtig für die Therapie sind die Rhythmen der menschlichen Organe, die in einer sog. Organuhr veranschaulicht werden.